Über mich.

Meine Geschichte.

Ich bin im schönen Allgäu aufgewachsen, am Rande einer kleinen Stadt, mit 4 Geschwistern und einer lebendigen Nachbarschaft. Meine Mutter, Lies Pilgram, war früher Handarbeitslehrerin und sie entwickelte sich im Lauf der Zeit zur Bildhauerin, Puppenspielerin, Schriftstellerin und Illustratorin. Sie nähte und strickte alle unsere Kleider. Ich setzte mich oft ganze Nachmittage dazu um zuzusehen. Mit 16 nähte ich dann meine eigenen Klamotten, "Der bunte Hund der Schule" und mit 17 hatte ich einen kleinen Marktstand mit Marionetten und eine Ein-Frau-Straßenshow. Ich konnte mich für keinen Beruf entscheiden und versuchte es mit Schreiner, Bildhauer und Schneider. Auch die Modeschule in Sigmaringen konnte mich nicht lange halten.


1986 heiratete ich und rutschte in den Beruf des Puppenspielers der all diese Gewerke und Künste einscholß. Immerhin 20 Jahre reisten wir im In- und Außland.... bis ich eines Tages das Filzen entdeckte, bei der Herstellung kleiner Hasen für mein letztes Stück "Danke Mama"...

 

Das war eine Offenbarung und ich besuchte viele Kurse bei Internationalen Filzkünstlern, produzierte nebenher und rutschte so langsam in die Professionalität. Jetzt konnte ich das Theater aufgeben.

Seit 2005 lebe ich ausschließlich vom Filzen. 


Es entstehen Jacken, Westen, Hüte, Taschen und Assesoires selbst gefärbt oder naturbelassen. Langlebige, an Traditionen angelehnte Modelle, für den täglichen Gebrauch.

 

Ich liebe die Überschaubarkeit der Projekte, die Überraschung beim Färben, die Zusammenstellung der Farben und die Formbarkeit des Filzes. Vor allem lieben meine Kunden die Altagstauglichkeit und Langlebigkeit meiner Produkte.

Über den Herstellungsprozess

 

 

 

Strangwolle, Nadelfilz, Seide und Wollstoffe werden in einen Topf gelegt, vorbereitet in der entsprechenden Farbe mit Fixiermittel und Essig.

Ich nehme 100 % Eiweißfarben mit Öko-Tex-Standart 100. 

Die Farbe wird vollständig von dem Färbegut aufgesaugt. Am Schluß bleibt klares Essigwasser übrig.


 

Jedes Produkt geht durch einen Prozess des :

Entwerfen

Maßnehmen

Schablone herstellen (doppelte Größe)

Auslegen, Vorbereiten

Zusammenfügen mit heißem Wasser und Seife

Rollen

Schrumpfen

Anpassen

OEKO-TEX standart 100

Hüte.

Die meisten meiner Hüte sind aus 100 % Merino Wolle, gefärbt mit Eiweißfarben-Öko-Tex-Standard 100.

Für Herrenhüte verwende ich auch naturbelassene Farben - das grau des Steinschafes mit dem braun des Bergschafes und dem schönen beige des Coburger Fuchsschafs.

 

© 2018 Susanne Christou  ||     Filzmode@googlemail.com    ||     +49 (0)157-32111288                                          Created by: 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now
Danke Mama